Sonntag, 6. Juli 2014

Buchhülle...

Ihr Lieben,

es gibt so Tage, da sollte man sich vielleicht einfach raus in die Sonne legen, die Augen zu machen und warten bis der Tag vorbei ist.... 

Heute ist so ein Tag..

Ich habe ein neues Buch, bis dahin ist alles gut.. ;-)
Ein zweiter Teil, auf den ich schon sehnsüchtig gewartet habe...

Da entdecke ich heute eine Anleitung von 
Ina von Pattydoo
Ich liebe ihre Anleitungen und die Buchhülle sah sooo toll aus... Mit Webband und Lesezeichen ;-)

Also los und ran an den Stoff.. ;-)

Das Schnittmuster angeguckt, das Buch vermessen, alles genau notiert, inklusive meiner eigenen persönlichen Nahtzugabe.. ;-)

Und dann:
vergesse ich im Zuschnitt einfach den flexiblen Einschlag!!!!

Ich liebe aber diesen Stoff und wollte ihn irgendwie retten....
Also überlegt und jetzt ist an jeder Seite nur so ein Mini-Einschlag :-(

Dazu kommt das Lesezeichen...
Webband falsch rum angenäht :-(
Ich habe es abgeschnitten und außen fest genäht...
Ganz nebenbei ist mir natürlich mein Lesezeichen aus dem Buch gefallen.... :-(

Das Ergebnis sieht jetzt so aus:




Außen aufgeklappt 
 




Das ist zugeklappt und von hinten





So sieht es zugeklappt von vorne aus 


























Und so von innen:


Ich gehe jetzt raus in die Sonne (suche die Stelle im Buch, an der ich aufgehört habe zu lesen) und an einem anderen Tag gibt es dann die tolle Hülle, mit Webband außen, flexiblem Einschlag und einer Perle im Lesezeichen...
(Vielleicht zum dritten Teil der Trilogie... *gg*) 

Freitag, 4. Juli 2014

SchnabelinaHipBag Sew-Along - Tag 5

....oder die Frage:
"was mache ich bloß morgen?"
Ihr Lieben,
heute ist es so weit, der letzte Tag des 
SchnabelinaHipBag Sew-Alongs ;-)

Als erstes habe ich nur gelesen "kräuseln"....
Oh nein, nicht schon wieder kräuseln... ;-)
Aber es hat diesmal viel besser geklappt....

Das Ergebnis schon mal vorweg, ich bin sooo begeistert... ;-)

das ist übrigens tatsächlich meine Nähmaschine ;-) Ich bin auch von ihr immer wieder begeistert/erstaunt, was sie alles schafft ;-)

Aber nun von Anfang an

Hier habe ich die Mitte mit einer Stecknadel markiert. Oben und auch unten.
Am Teil 2 (vordere Tasche) und auch an Teil 1 (der hinteren Tasche)


Da sieht man auch schon die gefürchtete Kräusel-Markierung (mit dem Pfeil) ;-)






Hier wird auch wieder an der Kräusel-Markierung mit Stichlänge 3 und Fadenspannung 1 innerhalb der Nahtzugabe entlang genäht
















Hier noch nichts ziehen!!! Voreilig habe ich bereits "gekräuselt" und habe dann gesehen, dass es einige Schritte zu früh war.. Also alles nochmal auf und neu entlang nähen... (Wozu hat man auch diese tollen Nahttrenner....)

Hier sieht man das Taschenteil 2 und dahinter Teil 1... Also das kleinere Teil ist hinter dem Großen.... Das kleinere liegt unten mit dem Gesicht nach oben und darauf kommt dann Taschenteil 2 (also das Große - noch nicht gekräuselte), auch mit dem Gesicht nach oben..... Und nun bis zur Markierung fest stecken... Und unten auch fest stecken.... 

Das sieht jetzt etwas schief aus, ist aber so richtig ;-)


 Das passt natürlich noch nicht aufeinander, da ja die Teile unterscheidllich groß sind -> jetzt wird gekräuselt

Dazu, wie letztes Mal auch, amUnterfaden ziehen.... 

Die Ecken sollten sich kräuseln, 
schön zurecht ziehen, damit es gleichmäßig ist und ebenfalls fest stecken...

Sieht doch viel besser aus, als beim ersten Versuch, oder? ;-)



Es folgt ein einfacher Schritt:

innerhalb der Nahtzugabe 
einmal komplett drum rum nähen:


Die Tasche ist schon fast fertig... :-)

Nun liegt ja noch ein Schnittteil bereit... Taschenteil 1

Das wird nun rechts auf rechts auf die Tasche genäht.... Oben eine Wendeöffnung lassen, die groß genug ist....
Allerdings habe ich so meine Zweifel gehabt, dass ich nicht aus Versehen irgendein (vielleicht toll gekräuseltes) Teil aus Versehen mit annähe... Gerade die Ecken sind so toll geworden... Also habe ich einfach die Tasche platt gedrückt und mit Nadeln fixiert.... Vielleicht kann man das hier auf dem Bild erkennen.... 


Also dann das verbleibende Taschenteilteil rechts auf rechts auf die Tasche steken, mit der normalen Nahtzugabe vernähen (die Wendeöffnung aussparen) und dann kann schon an den Rundungen eingeschnitten und gewendet werden

















Sieht das nicht schon toll aus???

Bitte schön ausbügeln und die Wendeöffnung umschlagen und gleich mit bügeln...






Ich bin so begeistert, dass das Kräuseln hier tatsächlich so toll aussieht...

Nun bitte einmal die Tasche absteppen... Damit schließt sich auch gleich die Wendeöffnung und gibt der Tasche Formstabilität...


Die letzten Schritte auf der Zielgeraden:

Das Gurtband....

Das müsst ihr bitte selber messen, welche Länge gut ist ;-)
Dieses Stück ist ca. 12 cm lang, das wird die kurze Seite, das ist von der Länge wohl in allen Varianten ok ;-)
 




 Die "weibliche" Schnalle wird nun angenäht.
Dazu die kurze Seite des Gurtbandes fest stecken und annähen:



Danach habe ich leider vergessen, Bilder zu machen... Aber Gurtband kann ich auch nur schwer erklären.. 
Ich nehme mir meist eine andere Tasche als "Vorbild", um zu gucken, wie ich es einfädeln muss... Das kann ich mir nie merken... Aber es klappt ja meistens.. ;-)

Ich habe nur vorher geguckt, an welcher Seite ich gerne die Schnalle zum Öffnen hätte... Dann folgt die andere Schnalle und der Schieber und schon ist die Tasche fertig :-)

Ich bin wirklich zufrieden mit dem Ergebnis :-)





Und das Tolle, so viele Taschen darin.. ;-)

Die Tasche vorne
Die große Innentasche
Die Innreißverschlusstasche
und nicht zu vergessen:
die beiden Kartenfächer ;-)

Was meint ihr? 

Donnerstag, 3. Juli 2014

SchnabelinaHipBag Sew-Along - Tag 4

Ihr Lieben,

heute der nächste Teil der HipBag dran :-)

Dies sind die Teile, die ich mir ausgesucht habe:
(leider ist das Bild nicht so gut geworden :-/ )

Es wird ein Reißverschluss-Fach (Teil 10) geben 
und ein Kartenfach (Teil 9)


 Auf den Stoffteil 9 wird das Vlies auf eine Hälfte aufgebügelt: 


Auf das Stoffteil 10 auch ;-) 



Hier bereite ich das Reißverschlussfach vor
- Vlies aufbügeln
- dann die Stelle für den Reißverschluss markieren






Dies ist das Kartenfach

Vlies aufbügeln, in der Mitte falten und füßchenbreit nähen ;-)
Nur eine Wendeöffnung sollte noch offen bleiben ,-) 






Durch die Öffnung wenden und bügeln

Danach wird die Öffnung eingeklappt und das Kartenfach auf dem Stoff des Rückenteils festgesteckt:

Bitte achtet darauf, dass das Kartenfach weit genug unten liegt. Dies hier ist zu weit oben, ich musste es nochmal auftrennen und ein Stück runter setzen, da sonst der Reißverschluss von den Karten verdeckt gewesen wäre... :-/


Einmal knappkantig fest nähen
und nur oben offen lassen
Durch das Absteppen schließt sich auch gleich
die Wendeöffnung :-)

Nun nur noch die Mitte finden und dort nähen, dann passen zwei Karten rein ;-)



Nun ist das Reißverschlussfach dran

Hierzu Teil 10 aufstecken, rechts auf rechts
(über das Kartenfach)

Wie bei den anderen Reißverschlüssen auch an der Markierung fest nähen














dann aufschneiden, wenden und bügeln
 













Der Reißverschluss wird wie gewohnt festgenäht



Hier von der anderen Seite ;-) 


Das Reißverschlussfach wird nun in der Mitte gefaltet und dann wird hier füßchenbreit zusammen genäht. 
Bei diesem Schritt bitte darauf achten, dass ihr den anderen Stoff nicht mit fest näht ;-) 




 Das war es auch schon fast

Nun wird noch das Vlies auf dieses Teil gebügelt ;-) 



Und das ist das Ergebnis der letzten Tage: 


Leider nicht so ausführlich, bin ein bisschen unter Zeitdruck heute, aber ich hoffe, man kann es trotzdem einigermaßen verstehen ;-)

Ich bin gespannt auf morgen ;-)

Endspurt ;-)

P.S.: Heute habe ich eine soooo tolle SchnabelinaBag in small gesehen <3 Wenn die Hüfttasche fertig ist, dann werde ich wohl auch nochmal los legen und eine small nähen :-) Die Träger waren selbst genäht, das werde ich beim nächsten mal wohl auch machen ;-) Ich freue mich jetzt schon drauf :-)

Mittwoch, 2. Juli 2014

SchnabelinaHipBag Sew-Along - Tag 3

Ihr Lieben,

ich habe gerade mal geguckt, 
was heute auf dem Plan steht...
-> die aufgesetzte Tasche :-)

Ich habe mich für die Paspeltasche (in breit) entschieden.

Für den heutigen Teil wird dieses Material benötigt:

Teil 4
2x aus Stoff
1x aus Vlieseline H 250

Teil 5
1x aus Stoff

Teil 6
2x aus Stoff
1x aus Vlieseline H 250

Zubehör
1 RV 18 cm lang
Paspel: ca. 40 cm

Die Tasche wird gekräuselt.
Bisher habe ich bei solchen Taschen einfach kleine Abnäher bei beiden Seiten gemacht, ich denke aber, das Kräuseln könnte viel schöner aussehen :-)
Ich freue mich also jetzt schon :-)

und los geht's:

So sehen die Schnittteile für heute aus:


Zuerst ist der Reißverschluss dran:


Der Reißverschluss wird an die Taschenteile "6" genäht,


Dann folgt Teil "4" 
Alles gut vernähen, bügeln und dann 


knappkantig absteppen:




Jetzt folgt der für mich schwierige Teil, die gekräuselte Tasche mit Paspelband... ;-)




 Die "Kräuselkante" markieren, und daran entlang nähen, mit Fadenspannung 1... 





Nun wird am Unterfaden gezogen und schon kräuselt es sich.... Ich gebe zu, ich war ein bisschen vorsichtig, weil ich Angst hatte, der Faden könnte reißen.. ;-) Aber -> alles gut gegangen ;-)


Die gekräuselte Tasche wird jetzt an Taschenteil "Nr 5" gesteckt und knappkantig abgesteppt... Das fand ich nun schon ein bisschen schwieriger, da die Kräuselkante irgendwie "im Weg" war.. ;-)
Ich habe auch erst überlegt, ob "Teil 5" nur unterhalb des Reißverschlusses angenäht wird oder hinter das komplette Taschenteil... 
Aber für alle, denen es auch so klar war 
-> natürlich wird "Teil 5" hinter das komplette Taschenteil genäht ;-) Ist ja eine Tasche... Weiter unten würde es ja dann keine Tasche mehr ergeben, weil man sie somit einfach zunäht... *schmunzel*



Danach folgt dann die Paspel, die festgesteckt und auf der Paspelnaht an die Tasche genäht wird



Da war dann auch irgendwie die Kräuselnaht im Weg... ;-)
So, fast ist die Tasche  fertig. Jetzt noch die Paspel und den Reißverschluss zurückschneiden
und mit der Zackenschere habe ich gleich die Rundungen zurück geschnitten:


Und ab hier wusste ich, dass die Kräuseltechnik zusammen mit dem Paspelband eine Einheit gegen mich bilden ;-) Das Aufnähen war für mich eine kleine Herausforderung ;-)
Oben die Kante umknicken und die Paspel auch schon nach hinten umlegen. 
Es folgt das Feststecken und fest nähen...



Unschwer erkennbar, dass das nicht so ganz sauber ist... :-(




Die Tasche sieht nun so aus...

Die nächste kräusel ich wohl eher nicht, sondern setze auf die altbewährten Abnäher ;-)



Wir sehen uns morgen?!?!

Ich freue mich :-)